Service Chat

Chef kann nicht jeder!

8
Okt

Mein erster Chef war eindeutig cholerisch veranlagt. Am ersten Tag meines Einsatzes in seiner Abteilung erfuhr ich bereits morgens von dieser Eigenschaft. Das Ausmaß seines Wutanfalls und seinen Gesichtsausdruck habe ich noch heute vor Augen. Unser Gedächtnis ist ein Wunderwerk – seltsam, wie solche Ereignisse auch nach über 20 Jahren noch präsent sind.

Dass es auch andere „Chef-Typen“ gibt, ist mir im Laufe meines Berufslebens dann auch deutlich geworden. Besonders positive Erinnerungen haben die Menschen bei mir hinterlassen, die mich in schwierigen Situationen – im Umgang mit anspruchsvollen Kunden – unterstützt haben, die immer ein offenes Ohr für meine Fragen hatten und deren Ratschläge mich wirklich weitergebracht haben.

(Bildquelle: (CC BY-NC-ND 2.0) Joaquin Luis Talan | flickr.com)

Im Jahr 2011 erhielten wir als Trainingsabteilung den Auftrag, eine Weiterbildung für Teamleiter im Bereich Dialogcenter zu entwickeln. Die Frage „Was macht eigentlich einen guten Chef aus?“ stand schnell im Mittelpunkt unserer Überlegungen. Welche Fähigkeiten muss er mitbringen? Was muss er können? Was können wir ihm beibringen?

Diese Skills braucht ein Teamleiter

  • Im Umgang mit Zahlen muss er sicher sein, und er darf keine Angst vor Excel-Tabellen haben.
  • Er muss belastbar sein, denn es kann auch mal eine Stunde später werden.
  • Er muss kommunikativ sein – nur dem Sprechenden ist zu helfen.
  • Er muss Qualitätsbewusstsein haben – Geiz ist nicht immer geil.
  • Der Umgang mit Menschen muss ihm liegen, denn Eremiten haben es hier schwer.
  • Er sollte ein Organisationstalent sein – das Wichtigste zuerst.

Unser Weiterbildungsangebot zum Dialogcenter-Teamleiter (IHK)

Alle diese Punkte haben einen Platz in der Weiterbildung gefunden. Mithilfe externer und interner Dozenten konnten wir ein umfangreiches Curriculum verwirklichen und mit der ersten Teilnehmergruppe den Lehrgang starten. Wir haben E-Learning-Module, Unterlagen, Übungen, Lernerfolgskontrollen und anregende Präsenzveranstaltungen entwickelt, und es hat uns eine Menge Spaß gemacht!

Doch irgendwann ist jede Weiterbildung einmal zu Ende. Die Prüfungen sind bestanden, der Sekt wurde getrunken und die Zertifikate übergeben. An diese Stelle noch einmal einen herzlichen Glückwunsch an unsere Mitarbeiter! Wir sind stolz auf euch!

Ein ganz besonderer Dank geht an dieser Stelle an die IHK Köln – namentlich Frau Niecknig und Herr Leuchter – mit deren Unterstützung wir diesen Lehrgang aufgebaut haben und welche die bestandenen Prüfungen mit einem Zertifikat für die Teilnehmer aufgewertet hat.

 

Author: Judith Müller-Krohn

Nach längerer Tätigkeit als Studienleitung im Bereich Marktforschung ist Judith Müller-Krohn seit 2008 bei der 3C DIALOG Projektleiterin für den Bereich E-Learning. Die Entwicklung von E-Learning-Modulen, die konzeptionelle Betreuung von Fachschulungen, der Aufbau projektspezifischer Wikis sowie der Personalrekrutierung bilden den Schwerpunkt ihrer Arbeit.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.