Service Chat

Die Perlen unserer Blogroll – Der Steckbrief vom Yello Bloghaus

30
Apr

Viele Blogs haben sie, bei anderen fehlt sie gänzlich. Die Rede ist von der Blogroll. Für gewöhnlich findet man diese in der Sidebar oder im Footer-Bereich eines Blogs. Hier hat der Autor die Möglichkeit, seinen Lesern Weblogs zu empfehlen, die er selbst gerne liest – eigentlich eine schöne Wertschätzung anderer Blogger, die ein wenig aus der Mode gekommen ist. Aus unserer Blogroll möchten wir Ihnen heute das Yello Bloghaus ans Herz legen. Gesprochen habe ich mit Jochen Mai, Social-Media-Manager von Yello – vielen auch als @karrierebibel bekannt. Und er hat eine heiße Insider-Information für unsere Blogleser. Aber lesen Sie selbst …

Wenn sich jetzt jemand von Ihnen fragt: „Was ist denn eine Blogroll?“, dem kann ich das folgende Video von Alexander Görlach von der Gründerszene nur wärmstens empfehlen:

Unsere Verweise auf interessante Blogs (unsere Blogroll) finden Sie am Ende der rechten Sidebar, allerdings möchten wir ihr ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenken. Einmal im Monat wollen wir unter dem Titel „Der Blog-Steckbrief“ einzelne Blogs an dieser Stelle näher vorstellen.

Und natürlich wäre eine Blogroll keine Blogroll, wenn wir sie nicht regelmäßig aktualisieren und erweitern würden. Daher unsere Bitte: Wenn Sie selbst einen Blog betreiben oder ein Schmuckstück der Blogosphäre kennen, das thematisch zu unserem Blog passt, aber noch nicht in unserer Blogroll auftaucht, dann freuen wir uns über Hinweise!

Hier nun der versprochene Blog-Steckbrief vom Yello-Bloghaus, ausgefüllt von Jochen Mai:

Steckbrief: Yello Bloghaus

Name des Blogs:
Yello Bloghaus

Link zum Blog:
bloghaus.yellostrom.de

Online seit:
5. Dezember 2011

Themenschwerpunkte:
Alles rund um Strom, Energie, Yello und Köln

Autoren dieses Blogs:
Frank Müller, Judith Neubersch, Meike Schunda, Sonja Wester, Tanja Beer und ich (Jochen Mai). In Zukunft möchten wir auch Gastautoren zu Wort kommen lassen – aus unserem Unternehmen aber auch von extern. Unsere charmante Eve wird auch unter den Schreiberlingen sein.

Der erste Beitrag:
„Startblog. Willkommen in der gelben Stube!“

Welche Ziele verfolgt ihr mit dem Blog?
Bei der Konzeption des Blogs haben wir nach Orten gesucht, an denen Menschen den meisten Kontakt mit dem Produkt Strom haben. Schnell kamen wir so zum Wohnzimmer. Wir möchten, dass unsere Leser sich in unserem gelben Blog wohlfühlen. Wir laden sie nicht ein in ein kaltes Loft, sondern in ein freundliches, gemütliches Wohnzimmer, in dem wir uns mit ihnen unterhalten, austauschen, sie informieren, auch mal spielen und Spaß haben und ihre Fragen beantworten oder etwaige Kundenprobleme lösen. Und natürlich geben wir auch viele Tipps rund um die Themen Strom und Stromsparen.

Welche Erfahrungen habt ihr/hast du mit dem Blog gemacht?
Wir haben bisher durchweg positive Erfahrungen gemacht und positive Resonanz erfahren. Und noch ist uns auch kein Troll untergekommen. Mit den Leserzahlen sind wir auch sehr zufrieden. Wir wünschen uns da ein natürliches Wachstum.

Sind weitere Blog-Projekte geplant?
In diesem Jahr sind erst einmal keine weiteren Projekte geplant.

Was gebt ihr/gibst du Leuten/Unternehmen mit auf den Weg, die einen Blog starten möchten?
Unternehmen, die mit einem Corporate Blog starten wollen, würde ich raten, für die Betreuung des Auftritts ein festes Team zusammenzustellen. Zu diesem Team sollten Menschen gehören, die mit Herzblut bei der Sache sind und gerne schreiben. Das müssen auch nicht zwangsläufig ausgebildete Journalisten sein.

Wir haben bei Yello die Erfahrung gemacht, dass es sinnvoll ist, einer Person die Koordination jeweils eines Kanals zu übertragen. Wir nennen diese Kollegen „Paten“. Sie betreuen dann etwa eine Facebook-Seite und übersetzen etwaige Themen und Inhalte in die jeweilige Sprache und Ansprache der speziellen Community. Als Social-Media-Manager kümmere ich mich vor allem um die strategisch-inhaltliche Ausrichtung aller Kanäle gemeinsam und steuere das jeweilige Marketing. Ich selbst bin aber auch Pate – zurzeit für Twitter und Youtube.

Im Mai gehen wir dann noch einen Schritt weiter: Bisher arbeitet die Mehrheit unseres Social-Media-Teams parallel auch weiterhin in den bisherigen Jobs. Ab dem 1. Mai wird es dann eine feste Redaktion geben – bestehend aus 3 ½ Stellen –, die sich zu 100 Prozent den Social‐Media‐Auftritten von Yello widmet. Dazu kommt dann noch ein Netz aus festen freien Mitarbeitern.

Diese fünf Blogs kann ich nur empfehlen:
Forschungsblog: Das Blog beschäftigt sich zwar nur selten mit Energiethemen, dann allerdings sehr gut und informativ (etwa bei der Frage: Sind teure Batterien ihr Geld wert?). Reinschauen lohnt aber immer: Schon interessant, was die Forschung so herausfindet.

Energieblogger: Wie kann man Energie sparen? Wie wird Energie erzeugt? Und welche neuen Methoden der Energieerzeugung gibt es? Darüber berichten die Energieblogger Birgit Hoffmann und Karl-Heinz Klug.

Cleanthinking: Hier geht es vornehmlich um grüne Energie, Solarstrom und E-Mobility. Aber auch politische Meldungen mischen sich darunter.

Stromvergleich Blog: Energieverbrauch, Grundversorger, Strommarkt, Elektrofahrräder – die Themenpalette ist in diesem Blog deutlich breiter, als der Name vermuten lässt. Unbedingt einen Vorbei-Klicker wert.

Energie-Blog Deutschland: Olaf Schumann schreibt hier über Umweltschutz und den Wandel hin zu ökologisch nachhaltiger Energieversorgung. Sein Blog will Menschen ermutigen, ihre Energieversorgung auf eine ökologisch verträgliche Basis zu stellen.

christine-heller@3c-dialog.de'

Author: Christine Heller

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.