Service Chat

3C DIALOG auf der CallCenterWorld 2011

18
Feb

Nächste Woche ist CallCenterWorld. Für uns ist dieses Datum immer ein besonderes Erlebnis, wir freuen uns schon heute auf die viele interessanten und nette Gespräche. Natürlich stellen wir uns auch die Frage, was man von der Messe erwarten kann und sollte. Was ist neu im Callcenter-Markt? Was wird man erfahren?

Wir haben uns einige Highlights im Kongress-Programm herausgesucht, von denen wir uns interessante neue Perspektiven und Einblicke versprechen.

Da ist natürlich der „Impuls-Tag“ am Dienstag, den 22.2.2011 ab 14.30 Uhr auf der Themenbühne III mit dem Thema „Social Media – die neue Macht des Kunden“.

Und auch wir denken: „Guter Service kostet Geld, schlechter kostet Kunden!“ (23.2.2011, Morgen-Plenum, Themenbühne VI, 11.15 Uhr).

Nicht zuletzt die Präsentation unseres neuen Geschäftsfeldes neolog consulting am 22.02. um 16:00 am Stand 4C16.

Davon abgesehen muss man sagen: Die Branche bewegt sich eher langsam. Das Thema „Social Media“ zum Beispiel ist mit einer gefühlten Verzögerung auf der Messe gelandet und rückt dort erst dieses Jahr in den Mittelpunkt. Hoffentlich noch nicht zu spät, denn die Umbrüche, vor denen fast alle Dienstleistungsbranchen derzeit stehen, werden gravierend sein. Und der Wechsel eines Unternehmens weg von tradierten Informationsstrukturen hin zu modernen Kommunikationsstrukturen geht so schnell nicht.

Vor diesem Hintergrund sind wir froh, dass es in 2011 eine Menge zu sehen und zu hören gibt rund um das Thema „Dialog 2.0“. Denn vieles davon lässt sich ganz konkret nutzen, um auch das „klassische“ Callcentergeschäft weiter zu entwickeln und zu optimieren.

Author: 3C-Team

Kommentare

  • sabine-haas@result.de'
    18. Februar 2011

    Aber eigentlich kann eine Messe ja auch nur selten mit Neuheiten überraschen, wenn man selbst in der entsprechenden Branche tätig ist. Wäre auch blöd, wenn man von wesentlichen Entwicklungen erst auf einer Messe erführe. Dennoch ist es immer schön, neue oder andere Blickwinkel zu bekommen – was oftmals allerdings auch im Austausch und bei Gesprächen gelingt.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.